Direkt-Navi

Taktik Team Stab Statistik Kontakt

Fakten

KUNDE  Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport
ZEITRAUM  Oktober 2016 - Juli 2017

Ansprechpartner

Marcus von Zmuda
Marcus von Zmuda
FAKTOR 3 Sport
GmbH & Co. KG
Ballindamm 4-5
D-20095 Hamburg
Fon: +49(0)40. 21 09 12-612
Fax: +49(0)40. 21 09 13-615
- e-mail schreiben -

Cases

Nächster Case
Alle Cases
- zurück zur Übersicht -

Kommunikation und Events zur AIBA Box-Weltmeisterschaft 2017

Im Rahmen der Bewerbung der AIBA Box-Weltmeisterschaft (August / September 2017) in Hamburg entwickelte FAKTOR 3 Sport im Auftrag der Freien und Hansestadt Hamburg zwei Kommunikationsmaßnahmen. Die Hamburger Box-Woche im Januar 2017 stellte den ersten Kommunikationshöhepunkt mit Blick auf die Box-WM dar. Durch das Marketing-Event “Hamburg boxt” wurde im unmittelbaren Vorfeld der Box-WM die Premiere eines innovativen Eventformats gefeiert. Ziel beider Maßnahmen war es, die Aufmerksamkeit und das Interesse für den Boxsport in Hamburg und für die Box-WM selbst zu erhöhen.

Bei der AIBA Box-Weltmeisterschaft treffen die besten Nationen des Boxsport aufeinander. Im Jahr 2017 fand sie zum ersten Mal in der Hansestadt Hamburg statt. Die Aufgaben von FAKTOR 3 Sport bestanden im ersten Schritt aus der Konzeptionierung und Durchführung sowie aus der kommunikativen Begleitung einer Box-Woche im Januar 2017. Durch diese Maßnahmen sollte ein erstes kommunikatives Highlight mit Blick auf die bevorstehende Box-WM gesetzt werden. Im Anschluss daran setzte FAKTOR 3 Sport gemeinsam mit einer Partneragentur im Juli 2017 ein weiteres Marketing-Event zur Box-WM um. In diesem Zusammenhang entstand “Hamburg boxt”: ein einzigartiges Box-Event mit Kämpfen der deutschen Nationalmannschaft und einem Profikampf. Zudem stiegen erstmals Profiboxer gegen olympische Boxer in den Ring.

Die Aufgaben von FAKTOR 3 Sport lagen in beiden Projekten in den Bereichen Übergreifendes Projektmanagement, Medien- und Influencer-Aktivierung, Organisation von Hintergrundgesprächen und Pressekonferenzen, PR-Stunts sowie der Einbindung städtischer Akteure.

Bild Boxen Text